Home / Kleinkredit

Kleinkredit

Beim Kleinkredit handelt es sich um eine Summe zwischen 100 und 1.000 Euro. Manche Banken spannen den finanziellen Rahmen etwas weiter und sprechen von Minikrediten auch noch bei Beträgen von 2.000 oder gar 3.000 Euro. In jedem Fall geht es darum, dass ein finanzieller Engpass entstanden ist, der nicht mit einem Mal beglichen werden kann. Die benötigte Darlehenssumme liegt aber auch noch nicht so hoch, um von einem herkömmlichen Kredit sprechen zu können. Uns geht es heute darum, warum viele Banken eine Absage bei Kleinkrediten erteilen und welche Alternativen Sie nutzen können.

Deshalb lohnen sich Kleinkredite für Banken nicht

Eine Bank leiht Geld für eine bestimmte Laufzeit und berechnet dafür einen festgelegten Zinssatz. Dieser lohnt sich erst ab einer bestimmten Summe und da momentan der Leitzins extrem niedrig ausfällt, lehnen sie Kreditanfragen für 1.000 Euro oder weniger konsequent ab. Doch eben diese Minikredite werden immer öfter benötigt.

Herkömmliche Banken verdienen an einem Kleinkredit zu wenig, um damit den Aufwand und die Verwaltungskosten decken zu können. Ein Gewinn für den Geldverleih kommt nicht in Betracht und deshalb lehnen sie solche Anfrage ab. Banken lieben lange Laufzeiten mit hohen Kreditsummen. Die Realität sieht aber so aus, dass ein finanzieller Engpass häufig nicht 3.000 Euro oder mehr benötigt. Ein neuer Kühlschrank, das Auto reparieren lassen oder eine teure Handyrechnung bezahlen zu müssen, dafür braucht es keine tausende von Euros. Das Geld leihen muss daher auf anderem Wege erfolgen und wir wissen auch wie.

VEXCASH - Sofort Geld leihen mit dem 30-Tage Kleinkredit

Wer vergibt Kleinkredite?

Wenn es sich bei Ihnen um einen Kleinkredit zwischen 1.000 und 3.000 Euro handelt, dann empfehlen wir Ihnen Auxmoney. Diese Plattform finanziert Kredite von Privat, das heißt, hier investieren Privatpersonen in Ihren Kreditwunsch. Die Partnerbank von Auxmoney kümmert sich dann um die Abwicklung. Das Besondere dabei: Sie können nicht nur Laufzeit und Summe, sondern auch den Zinssatz selbst festlegen!

In den meisten Fällen beträgt ihr finanzieller Engpass vermutlich nicht mehr als 500 Euro. In diesem Fall kommt der Kreditvermittler Vexcash für Sie in Frage. Das Portal bietet Eilkredite, welche innerhalb von 30 Tagen zurückgezahlt werden müssen. Sie können die Rechnung begleichen oder eine Anschaffung tätigen und dann mit der nächsten Lohnzahlung den Kredit ablösen. Notfalls lässt sich aber auch eine Ratenzahlung vereinbaren. Stammkunden gewährt Vexcash dann sogar bis zu 1.000 Euro mit einmal.

Wie funktioniert ein Kleinkredit?

Das Prinzip ist identisch mit jeder anderen Form von Darlehen. Sie als Kreditsuchender wünschen sich eine Summe X. Der Kreditvermittler kann Ihnen dafür verschiedene Laufzeiten und Zinssätze anbieten.

Kreditsumme bei Kleinkredit: Wie eingangs bereits erwähnt, liegt ein Kleinkredit zwischen 100 und 1.000 Euro. Diese Summe lohnt sich für klassische Banken nicht, sehr wohl aber für Spezialisten von Eilkrediten. Wählen Sie die benötigte Summe für den Minikredit aus und klicken Sie weiter.

Laufzeit: Aufgrund der geringen Kreditsumme, wird meistens keine zu lange Laufzeit festgelegt. Bei Vexcash bspw., geht der Betreiber davon aus, dass Sie den Betrag mit einem Mal zurückzahlen können. Binnen 30 Tagen sollte der Kredit beglichen sein, also im Idealfall mit der nächsten Lohnzahlung oder wenn ein Kunde bei Ihnen bezahlt. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, lassen sich auch Ratenzahlungen von 2 bis 6 Raten vereinbaren.

Zinssatz: Auxmoney können Sie für einen Kleinkredit von 1.000 Euro oder 2.000 Euro verwenden und dabei den Zinssatz selbst festlegen. Kleinere Kreditsumme wickeln Sie via Vexcash ab, wobei hier der Zinssatz vorgegeben wird. Bei 30 Tagen Laufzeit sind es aber nur ein paar Euro extra, welche Sie tilgen müssen. Günstiger Geld leihen geht wohl kaum.

VEXCASH - Sofort Geld leihen mit dem 30-Tage Kleinkredit

Wer bekommt einen Kleinkredit?

So gut wie jeder kann einen Kleinkredit beantragen. Ausgenommen sind lediglich Arbeitssuchende. Angestellte, Studenten, Auszubildende oder Selbstständige können sich meist problemlos einen Minikredit holen. Schließlich geht es um keine hohe Kreditsumme und so kann diese binnen weniger Wochen bis Monate zurückbezahlt werden.

Die Ansprüche an einen Kleinkredit sind deutlich geringer. Ihre Bonität muss keinesfalls so hoch liegen. Mit einer Schufa-Abfrage müssen Sie dennoch rechnen, weil die Geldgeber stets wissen wollen, ob Sie noch offene Kredite laufen haben.

Was kosten Kleinkredite?

Wenn sich eine Bank zur Vergabe von Minikrediten bereit erklärt, dann meist nur zu sehr hohen Zinsen. Außerdem wird in vielen Fällen noch eine Abschlussgebühr verlangt. Für Kleinkredite eignet sich daher Vexcash deutlich besser. Hier fallen keine versteckten Kosten an. Sie müssen lediglich den festgelegten Zinssatz mit begleichen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt berechnet Vexcash keine Bearbeitungsgebühren oder Provisionen.

Wo am besten einen Kleinkredit aufnehmen?

Um es auf den Punkt zu bringen, wo Sie am besten einen Kleinkredit aufnehmen sollten, können wir Ihnen folgende zwei Anbieter empfehlen:

Vexcash: Für Summen zwischen 100 und 500 Euro kann vermutlich niemand das Angebot von Vexcash schlagen. Es ist dabei angedacht, den Eilkredit binnen weniger Wochen zurückzuzahlen. Stammkunden, also jene die ein zweites Mal oder öfter ihren Kredit bei Vexcash beantragen, können sogar bis zu 1.000 Euro an Geld leihen. Hier kostenlos bei Vexcash anmelden

VEXCASH - Sofort Geld leihen mit dem 30-Tage Kleinkredit
Auxmoney: Da der Begriff Kleinkredit sehr weit dehnbar ist, wollen wir für Summen ab 1.000 Euro den Kreditmarktplatz von Auxmoney empfehlen. Hier erhalten Sie ein Darlehen von Privat. Mehrere Personen finanzieren Ihren Wunschkredit und die Partnerbank von Auxmoney sorgt für die korrekte Abwicklung auf beiden Seiten. Hier kostenlos bei Auxmoney anmelden

auxmoney - So leiht man Geld heute